Angebotsprozess - Buchungen über einen bestimmten Zeitraum

Einführung

Unter Digital-Produkten im Angebotsprozess verstehen wir an dieser Stelle AdSales-Platzierungen, die über einen variablen Zeitraum angeboten und nach Volumen berechnet werden. (Zu den Besonderheiten bei Online-Produkten, die nach dem Rotations-Prinzip beworben werden, s. die Erklärungen im Abschnitt Produkte.)

Nachdem Sie Ihre Produkte korrekt konfiguriert haben, können Sie in Ihrer Salesforce Instanz ausgehend von der Opportunity ein Angebot erstellen.
Mit der Auswahl eines Produktes im Angebot werden nun über die Produkteigenschaft zur Verfügbarkeitsprüfung die AdSales-Daten aus MediaVelox abgerufen und Sie können direkt im Editor eine Reservierung vornehmen.

Darstellung im Angebotseditor

Mit Einfügen des gewünschten Digital-Produkts wird folgender Dialog angezeigt:


Darstellung im EditorBedeutungErklärung

Name der ProdukteigenschaftSiehe Verfügbarkeitsprüfung

gewünschtes VolumenIn dieses Feld tragen Sie die Anzahl Kontakte ein, die Sie anbieten möchten.
Dieser Wert wird gleichzeitig auf den Zeitstrahl und auf das Mengenfeld im Produkt-Detail-Dialog geschrieben.

Startdatum der Buchung

Mit dem Startdatum beginnt die Laufzeit der Buchung.

Dieses Feld korrespondiert mit dem Kalendereintrag auf dem Zeitstrahl.


Enddatum der Buchung

Mit dem Enddatum endet die Laufzeit der Buchung.

Dieses Feld korrespondiert mit dem Kalendereintrag auf dem Zeitstrahl.


Anzahl gebuchter TageDer Wert errechnet sich aus Start- und Enddatum der Buchung.


Name der AusgabeOberhalb des Zeitstrahls wird der Name der zugehörigen Ausgabe eingeblendet.


Verfügbarkeit

In dem grünen Feld wird das aktuell verfügbare Volumen angezeigt.

Sobald eine Reservierung eingetragen wird, reduziert sich die Menge dementsprechend.

Verweis auf das Objekt f42_dispo__AdPosCatalog__c


Reserviertes Volumen

In dem blauen Feld wird nochmals die Anzahl der auf dem Zeitstrahl reservierten Kontakte angezeigt.

Die hier eingetragene Menge wird unmittelbar von der Verfügbarkeit im grünen Feld daneben abgezogen.

Ansicht eines Tages auf der Zeitachse ohne Buchung

Im grünen oberen Feld ist die vorhandene Verfügbarkeit eingetragen.

Die maximale Anzahl Klicks/Kontakte/Ad Impressions pro Ausgabe wird linear auf die einzelnen Tage verteilt.

Ansicht eines Tages auf der Zeitachse mit eingetragener Reservierung im Rahmen der Verfügbarkeit.

Im unteren blauen Feld ist nun die soeben vorgenommene Buchung eingetragen.

Der Wert wird unmittelbar von der darüber abgebildeten Verfügbarkeit abgezogen.

Ansicht eines Tages auf der Zeitachse mit Überbuchung.

Der Wert im blauen Feld - die gewünschte Anzahl Kontakte - übersteigt die mögliche Verfügbarkeit. Diese wird nun im rot-orangen Feld und als Negativwert angezeigt.

Auswahlliste möglicher Themenbereiche, in denen das Werbemittel ausgespielt werden soll.Referenz auf das Feld f42_dispo__Theme__c an der Platzierungsmöglichkeit in Form einer Dropdown-Liste.


Sofern Sie das Feld VE korrekt befüllt haben, ist die Berechnung mittels TKP im Produkt-Detail-Dialog transparent ersichtlich:

Mit Übernahme der gewünschten Reservierungsdaten wird die Buchung im Angebotseditor die Buchung übersichtlich angezeigt:

Die Bezeichnung und Sichtbarkeit der Spalten können Sie selbst flexibel gestalten. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt zur Spaltenkonfiguration.

Relationen

Media-Velox:

Verfügbarkeitsprüfung

Produkte

Dispobuch

appero quote allgemein:

Angebotsdokument

Produktkonfiguration