Angebotsprozess - Buchungen zu einem festen Erscheinungspunkt

Einführung

Nachdem Sie Ihre Produkte korrekt konfiguriert haben, können Sie in Ihrer Salesforce Instanz ausgehend von der Opportunity ein Angebot erstellen.
Mit der Auswahl eines Produktes im Angebot werden nun über die Produkteigenschaft zur Verfügbarkeitsprüfung die AdSales-Daten aus MediaVelox abgerufen.

Die Produkteigenschaft bildet die verfügbaren Werbeplätze allerdings nicht nur ab, sie bietet auch die Möglichkeit, im Angebotsprozess darauf Reservierungen vorzunehmen. 

Der in diesem Abschnitt vorgestellte Buchungsvorgang bezieht sich darauf, dass die Publikation Erscheinungstermine zu festen Zeitpunkten hat, z.B. klassische Print-Ausgaben oder Newsletter.

Darstellung im Angebotseditor

Sofern die Produkteigenschaft sauber konfiguriert ist und die Checkbox "Digitalprodukt" f42_dispo__isDigital__c an der Publikation deaktiviert ist, wird mit Einfügen des Produkts folgender Dialog angezeigt:


Darstellung im EditorBedeutungErklärung

Name der ProdukteigenschaftSiehe Verfügbarkeitsprüfung

Reservierungen anzeigenFiltert die Tabelle auf alle eingetragenen Reservierungen.
(Einträge in der Spalte 'Optional' werden dabei ignoriert.)

SuchmaskeWenn die Auswahl an Platzierungen sehr groß ist, können Sie diese über eine Suchanfrage einschränken.

Name der Ausgaben, die zur Auswahl stehen.

Referenz auf das Feld Ausgaben Name

f42_dispo__Issue__r.f42_dispo__IssueName__c

Optional kann hier das Thema der Ausgabe anzeigt werden.

Referenz auf das Feld Kurzbeschreibung an der Ausgabe

f42_dispo__Issue__r.f42_dispo__TeaserText__c

Datum.
Der Erscheinungstermin der Ausgabe

Referenz auf das Feld Veröffentlichungsdatum

f42_dispo__Issue__r.f42_dispo__PublicationDate__c

Anzeigenschluss.
Bis zu diesem Termin muß die Buchung erfolgen

Referenz auf das Feld Anzeigenschluss

f42_dispo__Issue__r.f42_dispo__ClosingDate__c

Annahmeschluss.
Bis zu diesem Termin muß die Anzeige der Disposition vorliegen

Referenz auf das Feld Druckfrist

f42_dispo__Issue__r.f42_dispo__SubmissionDeadline__c

Angabe der Platzierung, auf die sich die Übersicht bezieht

Referenz auf das Objekt Platzierung

f42_dispo__AdPosition__r.Name

Aktuelle Anzahl verfügbarer Platzierungen

An dieser Stelle werden in Echtzeit die Verfügbarkeiten der genannten Platzierung abgerufen. 

Sobald in der Spalte "Reserviert" ein Eintrag vorgenommen wird, reduziert sich die Verfügbarkeit im Editor.

OptionalTragen Sie an dieser Stelle einen Buchungsvorschlag ein, z.B. als Alternative zu einer gleichzeitigen Reservierung.
Optionale Buchungen haben keinerlei Einfluss auf die Verfügbarkeit und lediglich informativen Charakter im jeweiligen Angebot.

Reserviert

In dieser Spalte werden im Angebotsprozess die gewünschten Buchungen eingetragen. Auf die hier eingetragene Menge wird die Berechnung im Editor angewandt.


Um die Ladezeit der Produkteigenschaft zu verkürzen, werden initial nur maximal 30 Ausgaben in einer Tabelle angezeigt. Sie können weitere Ausgaben laden, indem Sie über die Volltextsuche die gewünschte Ausgabe heraussuchen. Über den Schalter “Reservierungen anzeigen” können Sie sich all Ihre getätigten Eingaben in der Tabelle gesammelt anzeigen lassen.


Mit Übernahme der gewünschten Reservierungen wird im Angebotseditor die Buchung in übersichtlicher Form angezeigt:



Die Aktivierung der Reservierung erfolgt erst, sobald das Angebot in die Opportunity synchronisiert wurde. Durch Anlage der Opportunity Produkte werden nach Bedarf zusätzlich Buchungen (f42_dispo__DispoBook__c) erzeugt. Sollten sich zwischen dem Zeitpunkt des Speicherns und dem Synchronisationsprozess Verfügbarkeiten geändert haben, werden diese ebenfalls validiert und bei zu geringer Verfügbarkeit der Synchronisationsprozess abgebrochen.

Dynamische Verfügbarkeitsprüfung

Die Produkteigenschaft zur Verfügbarkeitsprüfung berücksichtigt in der Spalte “Reserviert”  auch die getätigten Reservierungen im selben Angebotsdokument und passt sich entsprechend dynamisch an. Berücksichtigt wird dabei das mehrmalige Einfügen bzw. Löschen eines Produkts in dasselbe Angebot oder die Reduzierung der Verfügbarkeit durch Sperreinträge.

Beachten Sie bitte, dass Sie vor dem Löschen einer Position die Reservierung zunächst auf Null zurücksetzen müssen. 

Ist die Produkteigenschaft zur Verfügbarkeitsprüfung verpflichtend, so ist das Zurücksetzen der Reservierung nicht ohne weiteres möglich. Über das “x” rechts oberhalb der Tabelle können Sie die Reservierung gleichzeitig löschen und das “verpflichtend” einmalig außer Kraft setzen, so dass Sie das Produkt aus dem Angebot entfernen können.

Buchungen mit Rotation

Digitalanzeigen arbeiten oft mit einem Rotationsprinzip, z.B. wird dieselbe Anzeige nur jedem dritten Besucher angezeigt (3er Rotation). Hierzu wird das Feld "VE" (sf42_quotefx__SF42_VE__c) am Produkt verwendet. Für alle Produkte, die mit einer Rotation arbeiten sollen, wird hier die Anzahl der Rotationen hinterlegt.

Die hinterlegte Rotation wird auch im Angebotseditor angezeigt: Reserviert man eine Platzierung mit Rotation, so reduziert sich die verbleibende Verfügbarkeit um den Wert der Rotation.


Im Beispiel das Produkt "Superbanner Exclusive" mit hinterlegter 3er Rotation:

Reserviert man die Platzierung einmal, so werden gemäß Rotation drei Platzierungsmöglichkeiten reduziert:

Auch auf auf die Verfügbarkeit wird die Rotation korrekt angerechnet.

Relationen

Verfügbarkeitsprüfung

Produkte

Rotation

Dispobuch / Buchungen