Release Notes - appero quote 20.300

Allgemeines

Synchronisation der Opportunity Produkte

appero quote Basisdialog

Mehr Flexibilität beim Bearbeiten der Basisdaten

Im Stammdaten-Dialog können die Basisdaten zu Angebotsname, Datum und Gültigkeit gepflegt werden. Mit Übernahme der Änderungen wird automatisch das gesamte Angebot gespeichert.

Änderungen in appero quote Winter 21: Die beiden Parameter Angebotsdatum und Gültigkeitsdatum können jetzt auch außerhalb des Basis-Dialogs in der Kopfleiste bearbeitet werden. Dies spart Zeit und kommt ohne erneutes Speichern des Angebots aus.



Der Speichervorgang aus dem Basis-Dialog selbst heraus wurde optimiert, d.h. redundantes Speichern wird verhindert, Variablen bezogen auf den mehrstufigen Vertrieb werden zuverlässig erkannt.

Handlungsbedarf: Keiner.

Link zur DokumentationBenutzeroberfläche

Rund um den Angebotsprozess

Vereinfachtes Löschen von Angeboten

Angebotsentwürfe, die Sie nicht mehr benötigen, können Sie über die "Löschen"-Schaltfläche entfernen.

Änderungen in appero quote Winter 21: Die Benutzerführung wurde an dieser Stelle vereinfacht. Ein Toast auf der Datensatz-Seite weist den Nutzer auf Umstände hin, die das Löschen verhindern: Zum einen, weil das Angebot noch im Status aktiv ist oder es als primäres Angebot an der Opportunity hinterlegt ist. Nach den entsprechenden Anpassungen kann das Angebot gelöscht werden, die Ansicht wechselt auf die zugehörige Opportunity-Seite.

Handlungsbedarf: Keiner.

Link zur Dokumentation: Angebotsvorschau

Neues Angebot erstellen

Der Angebotsprozess mit appero quote fügt sich nahtlos in den Opportunity Prozess von Salesforce ein - vom Erstellen der Opportunity über die Verhandlung bis zum gewonnenen Abschluss. Standardmäßig können Angebote daher nur aus offenen Opportunities erstellt werden.

Änderungen in appero quote Winter 21: Der neue Parameter allowQuotesForClosedOpp gestattet es, auch aus geschlossenen Opportunities heraus neue Angebote zu erstellen. 

Handlungsbedarf: Legen Sie bei Bedarf den genannten Parameter manuell an und tragen Sie im Feld Textblock den Wert true ein.

Link zur Dokumentation: Opportunity anlegen

Produkte aus dem Editor in die Opportunity kopieren

Auch aus dem Editor heraus können die Angebotspositionen in die Opportunity-Produkte geschrieben werden. Diese Funktion steht erst beim Bearbeiten eines bereits vorhandenen Angebots zur Verfügung, sofern kein Genehmigungsprozess offen ist.

Änderungen in appero quote Winter 21: Mit Betätigen des Copy-to-Opp-Buttons im Editor wird das Angebot automatisch gespeichert. Erst anschließend werden die Produkte in die Opportunity kopiert. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass immer der aktuelle Bearbeitungsstand kopiert wird.

Handlungsbedarf: Keiner.

Link zur DokumentationBenutzeroberfläche

Erweiterung des Product2 für appero quote

Für den Angebotsprozess in appero quote steht das Produkt (Product2) im Mittelpunkt. Es wurde für appero quote um spezielle Informationen für den Angebotsprozess erweitert. 

Änderungen in appero quote Winter 21: Neben dem Feld VE steht jetzt auch die dritte Mengenspalte in appero quote, der Quantity Multiplier, als Feld auf dem Product2 zur Verfügung. Sofern Sie im Feld sf42_quotefx__SF42_QuantityMultiplier__c einen Wert am Produktdatensatz hinterlegen, ist die gleichnamige Spalte bei Einfügen des Produktes im Angebot bereits vorausgefüllt.

Handlungsbedarf: Um dieses Mengenfeld in der Angebotskalkulation zu berücksichtigen, muß der Setup-Parameter CalculateQuantityMultiplier auf true gesetzt werden. .

Link zur DokumentationErweiterung des Product2 für appero quote

Angebote als File downloaden

Über die Schaltfläche "PDF erzeugen" können Sie Ihr fertiges Angebotsdokument als Attachment herunterladen. Sie finden es anschließend an der Themenliste "Notizen und Anhänge" an Ihrem Angebot.

Änderungen in appero quote Winter 21: Alternativ zu Attachments können Sie Ihr Angebots-PDF jetzt auch als File herunterladen. Sie finden dazu eine Einstellung im Reiter Funktionalität mit dem Namen "Speichert Angebots-PDF als Salesforce File" (Parametername attachPDFAsFile)

Handlungsbedarf: Aktivieren Sie bei Bedarf den neuen Parameter. Die Einstellung gilt dann für sämtliche Angebote Ihrer Salesforce-Instanz.

Link zur Dokumentation: Admin Einstellungen - Funktionalität

Angebotseditor

Verbesserte Ansicht verfügbarer Angebotselemente 

Über die innere vertikale Toolbar können Produkte, Angebotselemente und Bricks ausgesucht und ins Angebot eingefügt werden. Die Liste der verfügbaren Elemente ist neben der Volltextsuche auch über eine Scrollbar durchsuchbar.

Änderungen in appero quote Winter 21: Das Styling der Leiste vorhandener Elemente wurde so optimiert, dass auch der unterste Eintrag unabhängig von Browserauflösung und Fenstergröße erkannt und angeklickt werden kann. Außerdem werden Namen der Produkte oder Elemente per Tooltipp angezeigt, wenn Sie mit der Maus über den Produktnamen fahren. Dies ist nützlich, wenn z.B. der Produktname zu lange für eine vollständige Anzeige in der Suchleiste ist

Handlungsbedarf: Keiner.

Link zur Dokumentation: Benutzeroberfläche

Internationaler Einsatz

Erweiterte Konfiguration der Sprach- und Gebietsschemata

Sprachen und Gebietsschemata werden in appero quote Lightning über die globale Auswahlliste apperoLanguageLocale (Setup > Objects and Fields > Picklist Value Sets) verwaltet. Die Darstellung im Editor basiert auf JAVA, d.h. orientiert sich an der Bezeichnung des Locale und sucht die dazu passende Formatierung heraus. Wir empfehlen Ihnen daher dringend, den neuen Settings korrekte Locale-Namen und Einstellungen zuzuweisen, um eine einheitliche und korrekte Darstellung sowohl im Editor als auch im PDF zu gewährleisten.

Änderungen in appero quote Winter 21: Sofern Sie Ihren Picklistwerten weitere, individuelle Kriterien hinzufügen möchten, können Sie dies nun tun, indem Sie diese ans Ende eines korrekt formatierten Locales mit Unterstrich anfügen. So können Sie z.B. das Locale de_DE erweitern zu de_DE_DACH. Die Formatierung de_DE wird korrekt erkannt, die Filterung bezieht sich auf den kompletten Locale-Namen de_DE_DACH.

Handlungsbedarf: Passen Sie bei Bedarf Ihre Picklistwerte entsprechend an.

Link zur Dokumentation: appero quote Lightning: Sprachen und Übersetzungen

Schweizer Rappenrundung

Grund für die Entstehung der Schweizer Rappenrundung ist jener, dass die 1 und 2 Rappenmünzen nicht mehr im Umlauf sind. Daher werden Rechnungsbeträge, welche kleiner als 5 Rappen sind, nicht beglichen. Die kaufmännische Rundung in der Schweiz gestaltet sich also wie folgt:

Ein Betrag von CHF 10.12 wird auf CHF 10.10 abgerundet.
Ein Betrag von CHF 10.13 wird auf CHF 10.15 aufgerundet.

Ein Betrag von CHF 150,32567 wird auf CHF 150,35 aufgerundet.
Ein Betrag von CHF 150,324627 wird auf CHF 150,30 abgerundet.

Änderungen in appero quote Winter 21: Sie haben die Möglichkeit, bei der Definition eines benutzerdefinierten Gebietsschematas auch die Schweizer Rappenrundung zu hinterlegen. Dazu finden Sie in den LocaleFormattingSettings eine neue Auswahlliste
"Rundungsverhalten", in der Sie zwischen Kaufmännischem Runden und Schweizer Rappenrundung unterscheiden können. 

Hat nun eine Opportunity ein Gebietsschema, das auf Schweizer Rappenrundung einstellt ist, so werden alle Währungsfelder im Angebotseditor gemäß Schweizer Rappen gerundet.

Setzen Sie zusätzlich die Checkbox "Store Rounded Values", wenn Sie die Rappenrundung auch auf die Opportunity-Produkte und somit auf den Opportunity-Betrag anwenden möchten.

Handlungsbedarf: Konfigurieren Sie das passende Gebietsschema, wenn Sie die Rappenrundung verwenden möchten.

Link zur DokumentationSchweizer Rappenrundung

Angebotskalkulation

Berücksichtigung negativer Mengen

Zahlreiche Funktionen und Automatismen sorgen dafür, dass sich auch kalkulatorisch anspruchsvolle Angebote mit appero quote spielend einfach und kalkulatorisch korrekt abbilden lassen.

Änderungen in appero quote Winter 21: Mit Version 20.204 werden auch negative Einträge in den Mengenspalten (Quantity, VE, QuantityMultiplyer) und daraus hervorgehende negative Summen unterstützt. Produkteigenschaften wie Staffelpreise und Blockstaffeln sowie Basismenge lassen sich für negative Staffelwerte konfigurieren. Auch Summenrabatte rechnen jetzt mit negativen Werten, also können als Ab- oder Aufschlag eingesetzt werden.
Negative Listenpreise werden hingegen weiterhin nicht unterstützt und ggf. auf 0 Euro zurückgesetzt.

Handlungsbedarf: Keiner.

Link zur Dokumentation: Kalkulation mit Negativwerten

Preisuntergrenzen

appero quote bietet die Möglichkeit, Preisuntergrenzen und die zugehörigen Genehmigungseinstellungen direkt beim Einfügen und Bearbeiten des Produkts im Angebot zu berücksichtigen. Die konkrete Preisuntergrenze für ein Produkt oder eine Produktgruppe wird mithilfe der Produkteigenschaft Preiskalkulation abgebildet. 

Änderungen in appero quote Winter 21: Um die Differenz zur Preisuntergrenze im Editor anzuzeigen, wird zusätzlich die Einstellung "Genehmigungslevel im Editor anzeigen (Parametername showApprovalLevelsInEditor) benötigt.

Handlungsbedarf: Aktivieren Sie den Parameter im Reiter Genehmigung.

Link zur DokumentationPreisuntergrenzen

Erweiterte Berechnung der Summenelemente

In Summenelementen werden standardmäßig nur die Spalten Description und Sumprice ausgewiesen. Die Sichtbarkeit der weiteren Spalten wird über Checkboxen, die sog. Hide-Felder am Objekt Angebotsposition gesteuert.

Änderungen in appero quote Winter 21: Die Summenspalten SumListprice, SumPricePartner, SumPriceDist sowie die Mengenspalte werden jetzt in allen Netto-Summenelementen (Zwischensumme, Nettosumme, Gruppensumme netto) korrekt berechnet und standardmäßig eingeblendet.

Handlungsbedarf: Blenden Sie bei Bedarf die gewünschten Zellen ein (im Fall von bestehenden Angeboten) oder aus.

Link zur Dokumentation: Kalkulationselemente

Produkteigenschaften

Preiskalkulation aus Summe

Mit der Produkteigenschaft "Preiskalkulation aus Summe" ist es möglich, einen Preis abhängig von der Angebotssumme einer bestimmten Produktgruppe zu kalkulieren. 

Änderungen in appero quote Winter 21: Über das neue Feld Summe untergeordnete Produktgruppe als Preisquelle (sf42_quotefx__SF42_SumSecondGroupAsSource__c) können Sie auch die sekundäre Produktgruppe eines Produkts zur Berechnung heranziehen. Sie können diese einzeln oder in Kombination mit der ersten Produktgruppe als Berechnungsgrundlage einsetzen

Handlungsbedarf: Legen Sie bei Bedarf die gewünschte Produkteigenschaft an.

Link zur Dokumentation: Preiskalkulation aus Summe

Benutzerdefinierte Erweiterungen

Apex Hooks

Sofern Ihre Produktkalkulation über die Standardfunktionalität von appero quote hinausgeht, z.B. weil die erforderlichen Informationen in einem Drittsystem liegen, kann diese Abfrage über die sog. Apex Hooks von appero quote abgefragt und in den Editor geschrieben werden.

Änderungen in appero quote Winter 21
Die Einstellung für das Deaktivieren von Apex-Hooks wird ersetzt durch das neue Auswahllistenfeld SF42_fetchPriceOnUpdateOptoutSetting__c am Produkt. Folgende Optionen stehen zur Auswahl:

AuswahllistenwertOption
Nie vorausgewähltDas Kontrollkästchen für die Deaktivierung ist im Produktdetail-Dialog sichtbar und nie vorausgewählt.
Vorausgewählte für neue ProdukteDas Kontrollkästchen für Opt-Out ist nur für Produkte vorausgewählt, die über die Produktsuche hinzugefügt werden.
Vorausgewählte für vorhandene ProdukteDas Kontrollkästchen für die Deaktivierung ist nur für bereits vorhandene Produkte vorausgewählt (Produkt-Detail-Dialog für ein vorhandenes Produkt, Produkte, die ein vorhandenes Angebot als Vorlage verwenden, Produkte aus dem Opportunity Sync)

Handlungsbedarf: Setzen Sie bei Bedarf den gewünschten Wert in der Auswahlliste.

Erweiterte Produktsuche über Utility Bar (Beta)

Die Standard-Produktsuche in appero quote gestattet die Suche nach Produktnamen, Produktcode und Mengeneinheit. Sofern Sie Suchkriterien haben, die darüber hinaus gehen, steht Ihnen die erweiterte Produktsuche zur Verfügung.

Änderungen in appero quote Winter 21: Über die Utility Bar können Sie eine eigene, benutzerdefinierte Komponente einbinden, um die Produktsuche nach Ihren Wünschen zu konfigurieren, z.B. bei erweiterten Anforderungen an Zusatzprodukte.

Handlungsbedarf: Wenden Sie sich bei Interesse an Ihren Produkt-Support.

Object Query Builder (Beta)

Für Produkteigenschaften vom Typ "Beziehung" und "Tabelle" werden im Feld "Object Query" die zugehörigen Abfragen generiert. Mit diesen Abfragen kann man die Inhalte jedes beliebigen Standard- oder Custom Objects in Salesforce in der Produkteigenschaft anzeigen lassen und auswählbar machen. Die Query ist in mehrere Abschnitte unterteilt und lässt sich sich von sehr einfach bis beliebig komplex gestalten.

Änderungen in appero quote Winter 21: Über neue Komponente Object Query Builder werden sie durch den korrekten Aufbau einer Object Query geführt.

Handlungsbedarf: Wenden Sie sich bei Interesse an Ihren Produkt-Support.