Release Notes - MediaVelox 20.100

Um die Funktionsweise von MediaVelox 20.100 zu gewährleisten, muß zunächst appero quote 20.101 oder höher in der Salesforce-Instanz installiert sein.

Bei Produkt-Update zu beachten: Bitte ergänzen Sie vor Installation das Feld f42_dispo__Order_Processing__c am Objekt Dispobuch um den Picklist-Wert “rescheduled”.

Digitale Publikationen

Ausgaben duplizieren

Je höher das Erscheinungsintervall, desto mehr Ausgaben müssen für eine Publikation angelegt werden. Um den erheblichen manuellen Aufwand dabei zu reduzieren, bietet die Quick Action an der Ausgabe "Ausgaben multiplizieren" die Möglichkeit, beliebig viele Ausgaben, inkl. der dort hinterlegten Verfügbarkeiten und Platzierungen, mit einem Klick zu erstellen. 

Änderungen in Version 20.100: Beim Erstellen von zeitraumbasierten Ausgaben muß zwingend das "Veröffentlicht Bis"-Datum über das Feld f42_dispo__PublicationDateUntil__c gesetzt werden. Die Komponente zum Duplizieren der Ausgaben setzt dieses Datum jetzt automatisch je nach Erscheinungszyklus.

Handlungsbedarf: Bitte beachten Sie, dass bei monatlichem Erscheinungszyklus eine Ausgabe immer über den gesamten Monat läuft und Sie eine individuelle Anpassung erst anschließend vornehmen können, z.B. über eine Listenansicht.

Link zur Dokumentation: https://factory42.atlassian.net/wiki/spaces/mediaveloxdokumentation/pages/1430454412/Ausgaben+multiplizieren

Bessere Steuerung des zeitraumbasierten AdSales-Prozesses

Während die Verfügbarkeit von Zeitpunkt-basierten Buchungen strikt auf tatsächliche Limit begrenzt ist, lassen Zeitraum-basierte Buchungen mehr Freiraum: Prinzipiell kann im Angebotsprozess auch überbucht werden, z.B. um der Flexibilität eines AdServers besser gerecht zu werden. Zwei neue Kriterien am Objekt Verfügbarkeit AdPosCatalog__c bieten Ihnen jetzt genauere Steuerungsmöglichkeiten.

Änderungen in Version 20.100: Über das Feld “Transaktionslimit” f42_dispo__TransactionLimit__c können Sie die buchbare Menge je Ausgabe optional auf einen Wert kleiner der tatsächlichen Verfügbarkeit einschränken. Sofern hier ein Wert < der tatsächlichen Verfügbarkeit (f42_dispo__countAvailable__c) eingepflegt ist, wird im Angebotseditor dieses Transaktionslimit angezeigt.

Über die Checkbox “Nicht überbuchbar” f42_dispo__PreventOverbooking__c können Sie nun selbst festlegen, ob eine digitale Platzierung im Angebotsprozess überbucht werden darf oder ob die Verfügbarkeit f42_dispo__countAvailable__c als striktes Limit greift.

Beide neuen Felder gelten nur für digitale Platzierungen und zeitraumbasierte Buchungen.

Handlungsbedarf: Pflegen Sie bei Bedarf Ihre vorhandenen Verfügbarkeiten über eine Listenansicht nach und ergänzen Sie die gewünschten Daten. Denken Sie dabei auch an Ihre Ausgaben-Templates und die dort hinterlegten Verfügbarkeiten!

Link https://factory42.atlassian.net/wiki/spaces/mediaveloxdokumentation/pages/1429405870

After-Sales Prozess

Buchungen verschieben

Die Abwicklung von Buchungen hat viele Facetten - sie beginnt beim Auftrag und endet mit der erfolgreichen Veröffentlichung. Auch nach abgeschlossener Opportunity kann es vorkommen, dass ein Kunde eine Buchung auf eine spätere Ausgabe verschieben möchte.

Änderungen in Version 20.100: Über die neue Komponente am Objekt Dispobuch (f42_dispo__DispoBook__c) werden Sie jetzt bequem durch den Umbuchungsprozess geführt. Analog zum ursprünglichen Buchungsprozess stehen hier alle Ausgaben mit ausreichender Verfügbarkeit zur Auswahl. Die Umbuchung erfolgt über Selektion einer neuen Ausgabe bzw. Festlegung eines alternativen Zeitraums. Die ursprünglich gebuchte Menge und Preiskalkulation wird auf die neue Buchung übertragen, die ursprüngliche Buchung wird auf archiviert gesetzt

Handlungsbedarf: Blenden Sie die beiden Komponenten - unterschieden nach Zeitraum- und Zeitpunkt-basierten Buchungen - auf Ihrer Lightningpage ein und legen Sie die Sichtbarkeit über Filterkriterien fest.

Link zur Dokumentation: https://factory42.atlassian.net/wiki/spaces/mediaveloxdokumentation/pages/2038268028/Buchungen+verschieben