Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

Table of Contents

Einführung

appero quote bietet die Funktion, Summenrabatte im Angebotsprozess auch automatisiert zu ermitteln. 

Die zugrunde liegenden Regeln finden sich im Objekt Discount Matrix, was soviel wie Rabattregel bedeutet. Mithilfe von Rabattregeln können z.B. Sonderkonditionen, die einem bestimmten Kunden gewährt wurden, automatisch im Angebotsprozess berücksichtigt werden, ohne dass der Verkäufer diese vorab kennen oder nachschlagen muss. Ein anderer Anwendungsfall wäre der Agenturrabatt, die sog. AE-Provision, der generell dieser Kundengruppe zugestanden wird.

Administration

Die Konfiguration von Rabattregeln basiert auf zwei in appero quote enthaltenen Custom Objects - Discount Type (sf42_quotefx__SF42_Discount_Type__c) und Discount Matrix (sf42_quotefx__SF42_Discount_Matrix__c) - wobei der Discount Type mittels Lookup mit der Discount Matrix verbunden ist.

Discount Type

Der Discount Type dient zum einen zur inhaltlichen Unterscheidung verschiedener Rabatt-Typen, z.B. Agenturprovision oder Kundenrabatt - zum anderen kann hier optional, bei aktivem mehrstufigem Vertrieb, auch definiert werden, auf welchen Account in der Hierarchie sich der Rabatt beziehen soll.


Somit sind zur Konfiguration des Discount Types nur zwei Felder zu befüllen:

ObjektFeldbezeichnungAPI-NameFeldtypErklärungBeispiel
Discount TypeDiscount Type NameNameTextfeld

Der Name des Discount Types kann frei vergeben werden,
er erscheint im Angebot an der Beschreibung und am Label des Summenrabatt-Elements.

Produktrabatt
Discount Typerelated Account (optional)sf42_quotefx__SF42_relatedAccount__cDropdown: Opportunity Account, Account 2, Account 3, Account 4

Sofern in den Einstellungen/Accounts ist der mehrstufige Vertrieb aktiviert ist (Setup-Parameter additionalaccounts = true), kann an dieser Stelle festgelegt werden, auf welchen Account im Angebot sich der Rabatttyp bezieht. 

Wird keine Auswahl betroffen, greift die Regel am Opportunity-Account.

 
Opportunity-Account

Discount Matrix

In der Discount Matrix fließen alle Informationen zusammen, die es zur Rabattvergabe braucht:

  • Account bzw. Accountgruppe
  • Produktgruppe(n) 
  • Rabatt-Typ
  • gewährter Rabatt und evtl. Einschränkungen



Am Objekt Discount Matrix sind folgende Felder auszufüllen:


ObjektFeldbezeichnungAPI-NameFeldtypErklärungBeispiel
Discount MatrixDiscount Matrix NameNameTextfeldDieser Name erscheint nicht im Angebotseditor.

Burlington Rabatt
Generatoren

Discount MatrixRabatttypsf42_quotefx__SF42_DiscountType__cLookup(Discount Type)Stellt die Verbindung zum Rabatt-Typ her.Produktrabatt
Discount MatrixAccountsf42_quotefx__SF42_Account__cLookup(Account)

Der genannte Account wird zur Aktivierung der Regel mit dem Discount Type abgeglichen:

Bei mehrstufigem Vertrieb greift die Regel nur, wenn der Account im Angebot in derselben Funktion auftritt, wie es im Rabatt-Typ vorgegeben ist. 

Wenn im Rabatt-Typ nichts festgelegt ist, ist der Opportunity Account gemeint.


Burlington Textiles Corp of Amerika
Discount Matrixaktivsf42_quotefx__SF42_isActive__cCheckboxNur aktive Regeln werden im Angebotseditor abgefragt.true
Discount MatrixKundengruppesf42_quotefx__SF42_Account_Group__cLookup(Kundengruppe)Alternativ zum Account kann sich die Regel auch auf eine ganze Account-Gruppe beziehen.-
Discount MatrixProduktgruppesf42_quotefx__SF42_Product_Group__cLookup(Produktgruppe)Exakte Übereinstimmung notwendig, d.h. Angebotsposition und Regel müssen dieselbe Produktgruppen-Kombination und Reihenfolge aufweisen.OneTime
Discount Matrixzusätzl. Produktgruppesf42_quotefx__SF42_Product_Group_2__cLookup(Produktgruppe)s.o.Hardware
Discount MatrixRabattsf42_quotefx__SF42_Discount__cProzentRabattwert10%
Discount Matrixmin. Summesf42_quotefx__SF42_minimumSum__cWährungOptional. Legt eine Mindestsumme fest, ab der die Regel erst greift. 10.000 €
Discount MatrixRabatt limitsf42_quotefx__SF42_DiscountLimit__cProzentOptional. Legt die Obergrenze fest, sofern der Benutzer den Rabatt manuell überschreiben möchte.  20%

Konfiguration im appero quote Classic Editor

Warning
titleHinweis zur Umstellung auf appero quote Lightning

Das Zuweisen von Rabatt-Typen auf ein Summenrabatt-Element ist derzeit nur in appero quote Classic möglich. Konfiguriert man dies aber bereits in einer Angebotsvorlage, können die dort hinterlegten Rabatt-Typen auch in appero quote Lightning genutzt werden.

Das Zuweisen einer Discount Matrix in der Angebotsvorlage erfolgt in drei Schritten:

1. Element Summenrabatt einfügen und Angebotsposition mittels Checkbox markieren

Image RemovedImage Added

2. Über Reiter "Gruppen" diejenigen Produktgruppen zuweisen, die auch in der Discount Matrix hinterlegt sind.

Image RemovedImage Added

3. Im Reiter "Gruppen" befindet sich unterhalb der Produktgruppen die Auflistung der verfügbaren Rabatt-Typen. Diese ebenfalls per Klick zuweisen

Image Removed

Note

Ein Summenrabatt, dem ein Discount Type zugewiesen wurde, erkennt man auf der linken Seite am D-Symbol, außerdem wird der Name des Rabatt-Typs in die Beschreibung des Summenelements gesetzt.

Sie können diese Einstellung direkt in Ihrer Angebotsvorlage speichern, der Rabatt wird nur ausgegeben, sofern eine zum Angebot passende Regel gefunden wird.Nach Aufheben der Checkbox können Sie den Summenrabatt wieder über das Zahnrad-Symbol zum Bearbeiten öffnen.

Image Added

Es öffnet sich das Modal zur Rabattkonfiguration. Im Abschnitt Rabatt Typ zuweisen wählen Sie den gesuchten Rabatt-Typ aus der sich öffnenden Liste. Speichern Sie diese Einstellung direkt in Ihrer Angebotsvorlage.

Image Added

Sofern im Angebotsprozess eine zum Discount Type passende Regel gefunden wird, wird der Rabattwert automatisch eingetragen und Kriterien wie Rabattlimit und Mindestsumme angezeigt:

Image Added


Die Discount Matrix in appero quote Lightning

Im appero quote Lightning Editor erkennen Sie die Discount Matrix am Label auf der rechten Seite und an der Spalte "Beschreibung", die ebenfalls den Namen des Discount Types einblendet:

Grundsätzliches zur Kalkulationslogik

Zur Ermittlung des Rabatts findet ein Abgleich zwischen den Angebotsinformationen und den vorhandenen Discount Matrizen statt:

Der Summenrabatt übergibt die Werte für die Produktgruppe(n) sowie den hinterlegten Rabatt-Typ. Vom Angebot selbst wird der Account und ggf. die zugehörige Kundengruppe übergeben.

Die Methode ermittelt anhand der übergebenen Filterkriterien den exaktesten Treffer aus den vorhandenen Rabattregeln und übergibt den hinterlegten Prozentwert an den Summenrabatt. Ggf. wird auch die Mindestsumme und das Rabattlimit übergeben.

Wird keine passende Regel gefunden, bleibt die Regel in der Vorlage automatisch ausgeblendet. 


Note

Bei konkurrierenden Regeln, z.B. wenn sowohl für den Account als auch seine Accountgruppe eine Discount Matrix vorliegt, sticht die präziseste Angabe, d.h. die Regel für den Account greift, die Regel für die Accountgruppe wird ignoriert.

Sofern in der Discount Matrix weder Account(gruppe) noch Produktgruppe angegeben sind, greift die Regel global für alle Produkte im Angebot. Auch die Zuordnung des Discount Types auf  Account 1-4 im mehrstufigen Vertrieb wird dann hinfällig.

Rabatte für Gesamtsummen

Verwendung von Rabattregeln - Discount Matrix

Mehrstufiger Vertrieb