Mergefields-Sidebar / Variablen-Seitenleiste

Einführung

Mithilfe von Platzhaltern oder sog. "Mergefields" können Sie Feldwerte aus Salesforce dynamisch in Angeboten auslesen. Das heißt, Sie können Informationen nicht nur sehr schnell im Angebot abbilden, sondern können auch sicher sein, dass diese aktuell sind.

Wir empfehlen, die benötigten Mergefields gleich in die Angebotsvorlage einzubinden. Auf diese Weise reduziert sich der Aufwand beim Erstellen der einzelnen Angebote erheblich.

Sofern Sie Variablen auch im Angebotsprozess verwenden möchten, aktivieren Sie bitte die die Einstellung “Variablen-Seitenleiste verfügbar” in den https://factory42.atlassian.net/wiki/spaces/apperoquotedokumentation/pages/1343389854

Sofern Sie im Angebotsprozess weitere Variablen benötigen, können Sie diese über die Mergefields-Sidebar mit wenigen Klicks hinzufügen.

Die Mergefields-Sidebar im Angebotseditor

Zugriff auf die Sidebar im Editor haben Sie immer dann, wenn Sie im Inline-Bearbeitungsmodus eines der folgenden Angebotselemente sind:

  • Adressbereich

  • Textelement

  • Produktbeschreibung

  • Header und Footer

Klicken Sie dazu einmal in das Angebotselement und anschließend auf das Stiftsymbol:

Es öffnet sich sowohl die Rich-Text-Bearbeitung als auch am rechten Editorrand die Mergefields-Sidebar:

Folgende Aktionen stehen Ihnen hier zur Verfügung:

Anzeige im Editor

Funktion

Erklärung

Anzeige im Editor

Funktion

Erklärung

 

Kategorie auswählen

Im obersten Eingabefeld können Sie die Anzeige auf das referenzierte Objekt filtern:

  • Account

  • Angebot

  • Benutzer

  • Kontakt

  • Opportunity

Die Liste der verfügbaren Variablen wird dementsprechend eingeschränkt.

 

Mergefield suchen

Via Volltextsuche können Sie nach der gewünschten Variable oder dem zugehörigen Wert suchen.

 

Anzeige der Variable, darunter der Wert im aktuellen Angebot

Es werden nur diejenigen Variablen angezeigt, die im jeweiligen Angebot auch einen Wert aufweisen.

Wird die Sidebar beim Bearbeiten von Templates verwendet, werden sämtliche Variablen angezeigt, die Anzeige eines Wertes entfällt ggf.

 

Klicken Sie einmal auf die gewünschte Variable, um sie in den Zwischenspeicher zu laden. Die Variable wird dabei blau markiert.

Der Doppelklick hat hier keine Funktion, das einfache Markieren reicht.

Ein Toast zeigt Ihnen die erfolgreiche Übernahme in den Zwischenspeicher an:

Über Copy & Paste können Sie nun die Variable im Textbereich platzieren:

Sobald Sie den Editiermodus verlassen, wird die Variable ausgelesen: